Sonntag, 22. März 2009

Review: Shadowrun - The Rotten Apple: Manhattan



Catalyst ist bereits seit einigen Monaten dazu übergegangen, für Shadowrun auch pdf-only Produkte zu veröffentlichen. Nach dem Digital Grimoire (Erweiterung zu Streetmagic) und dem Abenteuer Bad Moon Rising (Ergänzung zu Ghost Cartels) liegt nun mit The Rotten Apple: Manhattan die erste eigenständige Quellenbuchartige Erweiterung vor.
Na ja, so ganz eigenständig ist TRA:M eigentlich nicht, denn zum einen soll es als Hintergrund für die neue Runde der SR Missions dienen, die in New York angesiedelt sind und zum anderen erweitert es die Infos aus dem Corporate Enclaves. Man braucht jedoch anders als beim Digital Grimoire oder bei Bad Moon Rising (da ist es zumindest sehr empfehlenswert) kein anderes Buch als Grundlage um den Text nutzen zu können.

Manhattan also. Mittlerweile sind die letzten ausführlichen Infos zu NY ja schon geschlagene 18 Jahre alt, so dass es nur angebracht scheint, den Überblick aus Corporate Enclaves etwas auszubauen.
2005 wurde NYC von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht. Neben den enormen Verlusten an Menschenleben und Sachwerten, hatte es auch gravierende Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation - Wer konnte verließ die Stadt (u.a. die UNO und der NYSE). Einige Kons die sich zum Bleiben entschlossen, boten "Aufbauhilfe" im Gegenzug für eine laschere Wirtschaftsgesetzgebung an. So entstand das Manhattan Development Consortium (MDC), dass seitdem die Geschicke der Insel lenkt.

Manhattan bietet also einen interessanten Hintergrund für Runs. TRA:M gliedert sich in drei Teile. Zunächst gibt es allgemeine Infos zu Geschichte, Sicherheitskräften und Verkehr, danach folgt ein Überblick über die verschiedenen Stadtteile sowie eine Vorstellung der Mitglieder des MDC.

Der erste Teil beschreibt anschaulich den Wandel von einer florierenden Metropole über eine sich selbst überlassene Krisenregion hin zu einem Konzern-Mekka. Gelungen auch die Beschreibungs des alltäglichen Lebens und der Bemühungen des MDC, den Menschen die Normalität einer Stadt zu bieten. Die Beschreibung der Sicherheit der Stadt bietet, was der SL an Infos braucht, ist aber ansonsten doch eher zäh zu lesen.
Bei den Möglichkeiten, wie Runner nach Manhattan gelangen können, sind insbesondere die alten, stillgelegten U-Bahnschächte eine nette Möglichkeit.
Auf die Beschreibungen der Stadtteile werde ich nicht im Detail eingehen. Erwähnenswert ist jedoch Newtown, das dort entstand, wo ehemals der Stadtteil Harlem gelegen war. Ursprünglich als Vergnügungsviertel für die Konzernjugend gedacht, hat sich das ganze verselbstständigt und die Jugend probt hier die Rebellion gegen das Konzernleben. Für Runner interessant auch das Terminal, dem - leidlich geduldeten - Schwarzmarkt von Manhattan sowie The Pit, der Teil von Manhattan der noch nicht wiederaufgebaut ist und dementsprechend eine Barrens-Gegend ist.
Der Abschnitt MDC bietet Hintergrunde zu den in Manhattan aktiven Kons und ihren Aktivitäten. Neben den bekannten AA- und AAA-Kons werden außerdem NYPD Inc., Prometheus Engineering, Trans-Orbital sowie die Citigroup vorgestellt.

Fazit:
Die 32 Seiten von TRA:M sind vollgepackt mit Informationen. Eigentlich kann man TRA:M als vollständiges, zusätzliches Kapitel zu Corporate Enclaves sehen. Schön ist, dass es anders als bei den bisherigen pdf-onlys neues Artwork gibt, dass vom feeling her an SR2 erinnert (qualitativ aber nicht an die "Altmeister" heranreicht). Leider wurde die Übersichtskarte von Manhattan nicht beschriftet, so dass man sich die Lage der einzelnen Viertel anhand der Umrisse heraussuchen muss.
Für momentan umgerechnet ca. 3,15€ lohnt sich TRA:M eigentlich uneingeschränkt - sofern man des Englischen mächtig ist.

P.S.: Danke an concrete für eine "kleine" inhaltliche Korrektur. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen