Dienstag, 3. Februar 2009

Little Britain

Momentan hats mir das Thema Zensur ein wenig angetan, daher gleich noch ein Beitrag zum Thema - diesmal Subthema Indizierung.

Das Bundesamt für geistige Hygiene und moralische Werte, kurz die BPjM, ist in Deutschland für die Indizierung von Filmen (und Spielen, Büchern, Zeitschriften usw.) zuständig. Ist man der Meinung, dass ein Film so unerträglich verstörend und grausam ist, dass eine bloße Freigabe ab 18 Jahren nicht ausreicht, wird der Film indiziert. Er darf dann nicht mehr beworben werden und man bekommt ihn in der Videothek nur noch in der Schmuddelabteilung.
Damit fallen diese Filme auch aus dem Raster von allseits beliebten Online-Plattformen wie amazon.de oder ebay - sie werden dort ebensowenig geführt wie bein den großen Elektromärkten (Media Markt, Pro Markt, Saturn usw.) - ums kurz zu machen, der Effekt einer Indizierung ist faktischen fast mit dem einer Beschlagnahme (vollständiges Verkaufsverbot) gleichzusetzen.

Dumm nur, dass die geistig, moralische Elite rund um unser aller Lieblingsgebärmaschine Ursula anscheinend etwas vergessen hat... Das Internet hat keine Grenzen. Ich kann also die entsprechenden Filme illegal aber problemlos runterladen, sie mir im rechtlichen Graubereich vollständig auf Youtube anschauen oder sie völlig legal bei z.b. amazon.co.uk bestellen.

Indizierungen sind daher nicht nur eine Form der Zensur, sie schaden darüber hinaus auch deutschen Einzelhändlern und Videotheken, weil ein Bezug über das Ausland wesentlich problemloser (und meist sogar kostengünstiger) ist als der Kauf in Deutschland - und sie sind völlig nutzlos.
Übrigens, man kann sich gar nicht so einfach über die aktuelle Liste informieren, denn die BPjM ist sich nicht zu schade dafür, die Liste der Indizierungen kostenpflichtig anzubieten (auch als pdf).

Es ist eben manchmal extrem störend, Gesetze an der Realität zu messen.

So, und zum Abschluss noch meine persönliche top-5-wtf-Liste der Indizierungen:

1. Terminator I
2. Mad Max I
3. Starship Troopers
4. Der blutige Pfad Gottes
5. Halloween II

Kommentare:

  1. Bitte was? Terminator soll indiziert sein? Also ich bin mir relativ sicher, dass ich den noch vor kurzem in einem Media MArkt, in den ich eigentlich schon längst nie wieder reingehen wollte, liegen gesehen habe. Warum soll der denn bitte auf der Liste stehen? Aber gut, nichts scheint ja mehr unmöglich, da werde ich bei meinem nächsten Besuch eines Elektrodiscounters, den ich eigentlich geschworen habe nie wieder zu tätigen, mal genauer hinschauen.

    AntwortenLöschen
  2. Terminator 1 ist indiziert, aber wie bei vielen indizierten Filmen, gibt es dann oft eine mehr oder weniger gekürzte FSK16 Fassung, die frei verkauft wird.
    hier gibt es Informationen zu den verschiedenen Fassungen von Terminator und ob sie geschnitten oder indiziert sind:
    http://www.ofdb.de/film/182,Terminator

    AntwortenLöschen